325.000 Vorbestellungen

Für das Elektroauto Tesla Model 3 wurden in der ersten Woche mehr als 325.000 Vorbestellungen angezahlt. Das entspricht laut Firmengründer Elon Musik einem Volumen von 14 Milliarden US-Dollar.
Tesla Model 3 ist eine Kampfansage an den Audi A4 und den BMW 3er und echte Volumen-Modelle wie etwa der Golf von VW. Auch, wenn die Vorbestellungen nicht verbindlich sind, so statten sie Tesla mit Kapital für die Vorfinanzierung der Produktion aus und binden Kapital, von dem sich niemand ein anderes Auto kaufen wird. Schon gar nicht eines, das so schmutzig wie ein Diesel ist. In Deutschland liegt die Stickoxid-Belastung der Atemluft nach wie vor in zahlreichen Städten über den definierten Grenzwerten.

Ein Gedicht an Erdogan

Schmähkritik (Jan Böhmermann)

Sackdoof, feige und verklemmt
ist Erdogan, der Präsident.
Sein Gelöt stinkt schlimm nach Döner
selbst ein Schweinefurz riecht schöner.

Er ist der Mann, der Mädchen schlägt
und dabei Gummimasken träg.
Am liebsten mag er Ziegen ficken
und Minderheiten unterdrücken.

Kurden treten, Christen hauen
und dabei Kinderpornos schauen
Und selbst abends heißt’s statt schlafen
Felatio mit hundert Schafen.

Ja Erdogan ist voll und ganz
ein Präsident mit kleinem Schwanz.
Jeden Türken hört flöten
die dumme Sau hat Schrumpelklöten.

Von Ankara bis Istanbul
weiß jeder, dieser Mann ist schwul.
Pervers, verlaust und zoophil
Recep Fritzl Priklopil.

Sein Kopf so leer wie seine Eier
der Star auf jeder Gangbang-Feier.
Bis der Schwanz beim Pinkeln brennt
das ist Recep Erdogan, der türkische Präsident.

Happy Pi-Day

3.141592653589793238462643383279502884197169399375105820974944592307816406286208998628034825342117067982148086513282306647093844609550582231

Fukushima

Fünf Jahre nach Fukushima strahlt es an der japanischen Ostküste immer noch. Die Brennstäbe sind durch ihre Sicherheitsbehälter in den Reaktoren geschmolzen. Eigens konstruierte Spezial-Roboter sterben in der Reaktor-Ruine den Strahlentod. Die Strahlung ist zu hoch, um zu den geschmolzenen Brennstäben vorzudringen und sie zu bergen. Weitere Berichte aus Frankreich und Belgien zeigen, dass die in Deutschland nach Fukushima eingeleitete Energiewende der richtige Weg ist.